So, 24. Juni 2018

Vorsicht, Falle!

28.07.2014 09:21

Innviertler verhindert Betrug mit Motorboot im Web

Seine Vorsicht hat einen 43-jähriger Mann aus dem oberösterreichischen Mattighofen im Bezirk Braunau davor bewahrt, Opfer eines Betrügers im Internet zu werden. Er wollte sich ein "billiges" Motorboot kaufen, fand jedoch mithilfe der Wirtschaftskammer heraus, dass es sich um Betrug handelte, wie die Polizei Oberösterreich am Sonntag bekannt gab.

Der Innviertler hatte das Boot demnach um 8.000 Euro auf einer österreichischen Internetplattform gefunden. Er nahm Kontakt zum Anbieter auf, obwohl er bereits skeptisch war, da vergleichbare Boote ab 20.000 Euro gehandelt werden. Als er vom Verkäufer Unterlagen einforderte, bekam er zahlreiche Fotos gemailt, auf denen eine deutsche Bootszulassung, ein deutscher Fahrzeugschein und ein deutsches Kennzeichen zu sehen waren.

Als es um die Bezahlung ging, nannte der Verkäufer eine Treuhandfirma. Die Wirtschaftskammer fand jedoch heraus, dass die Firma zwar existiert, die Telefonnummern sich jedoch von den offiziellen Daten unterschieden. Der Innviertler zeigte daraufhin den Vorfall an.

Ermittlungen ergaben, dass das Boot zuvor von einem Deutschen angeboten worden war und ein vermutlich polnischer Käufer unbedingt Unterlagen per E-Mail haben wollte. Nachdem ihm der Deutsche die Unterlagen geschickt hatte, riss der Kontakt plötzlich ab.

Diese Fotos dürfte der Betrüger jetzt gezielt am Bootsmarkt verwenden, um andere Interessenten dazu zu bringen, Geld zu überweisen, warnte die Polizei vor der Betrugsmasche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.