Mo, 23. Juli 2018

Angst vor Hunden

25.07.2014 19:09

Polizist in Hessen nicht gezielt erschossen

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Polizisten im deutschen Bundesland Hessen haben die Ermittler den Tatverdächtigen gefasst. Der 57-Jährige ließ sich am späten Donnerstagabend widerstandslos festnehmen, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte. Der Mann habe die Tat gestanden. Ermittler erklärten am Freitag, dass es sich um keine gezielte Tötung gehandelt habe. Der 57-Jährige habe Angst vor Hunden als Motiv angegeben. Der Polizist, seine Frau und eine Bekannte waren mit ihren Hunden spazieren.

Der Tatverdächtige sei der Gruppe entlang eines Feldweges gefolgt und habe immer wieder angehalten, wenn die anderen stehen geblieben sind, erklärte der leitende Ermittler Daniel Muth gegenüber Journalisten. Als das spätere Opfer den Mann nach einiger Zeit ansprach, sei es zu dem "verhängnisvollen Ereignis" gekommen. Der 57-Jährige habe sofort auf den Polizisten geschossen, der gerade in Zivil unterwegs war.

Der Angeschossene habe sich noch einige Meter weit schleppen können, sei danach aber aufgrund der schweren Schussverletzungen zusammengebrochen und noch an Ort und Stelle verstorben, schilderte Muth. "Wir konnten es uns bis zum Schluss nicht vorstellen, dass es sich um eine reine Zufallstat gehandelt hat." Polizeichef Thomas Seidel sprach von "einem unvorstellbaren Verbrechen".

Dass dieses dennoch so rasch geklärt werden konnte, verdankte er dem Einsatz von rund 100 Beamten, die ohne Pause gearbeitet hätten. Zudem seien auch nach Veröffentlichung eines Phantombildes Hunderte Hinweise bei der Polizei eingelangt. Bis weit über Hessen hinaus herrscht bei der Exekutive Bestürzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.