Fr, 20. Juli 2018

2,3 Tonnen Nachschub

24.07.2014 09:10

Russische "Progress"-Sonde an der ISS angedockt

Ein russischer Transporter mit über 2,3 Tonnen Nachschub hat am Donnerstag um 5.31 Uhr MESZ planmäßig an der Internationalen Raumstation ISS angedockt. An Bord der unbemannten "Progress M-24M" befinden sich unter anderem Sauerstoff, Lebensmittel, Treibstoff und private Post für die sechsköpfige Crew.

Der "Progress"-Frachter war am Mittwochabend um 23.44 Uhr MESZ an Bord einer Sojus-Trägerrakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan abgehoben, wie die US-Weltraumbehörde NASA mitteilte.

Nach knapp sechs Stunden Flug dockte die "Progress M-24M" vollautomatisch an "Pirs", dem russischen Kopplungs- und Ausstiegsmodul der Internationalen Raumstation, an.

Erst am Dienstag hat ihre Vorgänger, "Progress M-23M", von der ISS abgedockt. Vor einer Woche hatte der private Raumfrachter "Cygnus" mit 1.500 Kilogramm Nachschub bzw. Werkzeug und Material für wissenschaftliche Experimente die Raumstation erreicht (siehe Infobox).

Derzeit arbeiten drei russische Kosmonauten, zwei US-Amerikaner sowie der deutsche Astronaut Alexander Gerst auf dem Außenposten der Menschheit im All in rund 400 Kilometer Höhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.