Sa, 23. Juni 2018

Suisse Open

21.07.2014 13:58

Auftakt-Aus für Thiem gegen Rückkehrer Troicki

Sein erstes Match als Top-50-Spieler hatte sich Dominic Thiem wohl anders vorgestellt. Der 20-jährige Niederösterreicher musste sich am Montag gleich zum Auftakt der mit 426.605 Euro dotierten Suisse Open in Gstaad dem Serben Viktor Troicki nach 1:35 Stunden mit 6:7(4), 4:6 geschlagen geben.

Dabei hatte es für Thiem zunächst noch gut ausgesehen, immerhin war der Lichtenwörther nach einem frühen Break mit 4:2 in Front gelegen. Troicki, der sein Tour-Comeback nach einer zwölfmonatigen Sperre wegen eines verpassten Dopingtests feierte, gelang aber das Rebreak zum 4:4. Thiem servierte bei 6:5 nach einem weiteren Break auf den Satzgewinn, musste den Aufschlag aber erneut abgeben.

Wenig Aufschlagkonstanz bei Thiem und Troicki
Der durch seine Sperre auf Platz 847 zurückgefallene ehemalige Weltranglisten-12. Troicki sicherte sich das Tiebreak 7:4 und startete gleich mit einem Break in den zweiten Satz. Nach einem weiteren Serviceverlust zum 2:5 besann sich Thiem noch einmal seiner Stärken, schaffte ein Rebreak und setzte mit einem Zu-Null-Game samt drei Assen en suite zum 4:5 nach. Danach ließ sich Troicki sein gelungenes Comeback aber nicht mehr nehmen.

Mayr-Achleitner gibt Sieg in Baku noch aus der Hand
Ebenfalls früh ausgeschieden ist Patricia Mayr-Achleitner beim 250.000-Dollar-Turnier in Baku. Die Tirolerin war dabei gegen die als Nummer fünf gesetzte Bojana Jovanovski (SRB) auf Siegeskurs gelegen, hatte sie doch bei 6:2, 5:4 auf das Match serviert. Doch die Favoritin schaffte mit Breaks zum 5:5 und 7:5 den Satzgleichstand. Im entscheidenden Durchgang gelang es Mayr-Achleitner zwar noch, ein 0:2 zu egalisieren, doch ein Serviceverlust zum 3:5 besiegelte die Niederlage nach 2:01 Stunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.