Mi, 20. Juni 2018

Erste-Liga-Auftakt

18.07.2014 20:27

Aufsteiger LASK feiert 2:1-Sieg bei Comeback

Aufsteiger LASK, Mattersburg und Liefering sind am Freitag mit Siegen in die neue Saison der Ersten Liga gestartet. Die Linzer setzten sich gegen Kapfenberg mit 2:1 durch, die Burgenländer bescherten Absteiger Wacker Innsbruck beim 2:0 einen denkbar bitteren Auftakt. Erste Tabellenführer sind die "Jungbullen", die Hartberg auswärts mit 3:0 abservierten.

Einzig im vierten Spiel des Abends zwischen Austria Lustenau und dem zweiten Aufsteiger FAC gab es beim 0:0 kein Tor. Abgeschlossen wird die Runde am Montag mit dem Spiel von Europa-League-Starter St. Pölten gegen Horn (19.30 Uhr).

LASK holt drei Punkte vor magerer Kulisse
Vor nur rund 2.700 Zuschauern auf der Linzer Gugl sorgte Neuverpflichtung Dorta mit einem wohl haltbaren Weitschuss für den perfekten Beginn des LASK (8.). Der 18-Jährige gab auch die Vorlage zum 2:0 durch einen Kopfball des 37-jährigen Oldies Mario Hieblinger (24.), der wenig später angeschlagen ausscheiden musste. Zwischenzeitlich hatte ein zu zögerlicher Ronivaldo aus wenigen Metern die große Chance auf den Ausgleich für Kapfenberg vergeben (18.), noch vor der Pause gelang dem Brasilianer nach einem Geschenk der mehrmals schwächelnden Linzer Defensive aber doch der Anschlusstreffer (37.).

Die "Falken" starteten besser in die zweiten 45 Minuten. Wendler vergab nach gut einer Stunde aber die Riesenchance auf den Ausgleich und legte auf Ronivaldo ab, statt selbst zu schießen (58.). Bei großer Hitze flachte die ausgeglichene Partie mit Fortdauer deutlich ab, erst im Finish traten noch einmal KSV-Akteur Grigic (85.) und LASK-Recke Erbek (89.) mit gefährlichen Freistößen in Erscheinung.

Ungefährdeter Mattersburg-Heimsieg gegen Innsbruck
Mattersburg dominierte im Duell mit Absteiger Innsbruck die Anfangsphase klar und wurde durch einen Stangenschuss von Onisiwo schon früh gefährlich (6.). Ibser nutzte schließlich aus abseitsverdächtiger Position einen schweren Abwehrpatzer von Djokic zur Führung (16.), die vor der Pause nicht mehr in Gefahr geriet.

Zwar starteten die von Michael Streiter gecoachten Gäste gut in die zweite Hälfte und klopften durch Gründler (49.) auch an der Stange an, fingen sich in der 55. Minute aber das 0:2 durch Pink ein. Zudem machte Mattersburg-Goalie Küster zwei gute Chancen von Gründler (67.) und Vuleta (81.) zunichte.

Hartberg: Zwei Elfer und zwei Ausschlüsse in sieben Minuten
In Hartberg erarbeitete sich Liefering nach ausgeglichenem Beginn sukzessive die Hoheit, Quaschner (23.) und Dovedan (41.) sorgten für die höchst verdiente 2:0-Pausenführung der Salzburger. Hartberg konnte auch die kleine Chance auf die Trendwende nicht nutzen, Kapitän Günter Friesenbichler scheiterte nach gut einer Stunde vom Elferpunkt an Goalie Bredlow (63.). Schließlich verloren die Steirer innerhalb von zwei Minuten mit Löffler (Rot wegen Torraubs/68.) und Prskalo (Gelb-Rot/69.) gleich zwei Akteure, Quaschner sorgte per Elfer für das 3:0 (69.) und die Vorentscheidung.

Aufsteiger FAC holt in Lustenau einen Punkt
Im nun doch freigegebenen Lustenauer Reichshofstadion lieferte Aufsteiger FAC den meist überlegenen, aber offensiv zu wenig gefährlichen Hausherren einen beherzten Kampf und vergab durch Pittnauer sogar die Riesenchance auf die Führung (38.). Während sich die Wiener am Ende über einen Punkt freuen durften, muss sich die Austria klar steigern, wenn man um den Aufstieg mitreden will.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.