17.01.2006 11:14 |

Sabres rollen weiter

Vanek-Assist bei Buffalo-Sieg in Edmonton

Nach dem 10:1-Heimerfolg über die L.A. Kings haben die Buffalo Sabres ihren sechs Spiele dauernden Auswärtstripp mit einem klaren 3:1-Erfolg bei den Edmonton Oilers erfolgreich eingeläutet. Den entscheidenden Pass zum Siegestreffer der Sabres machte Thomas Vanek.

Das Spiel begann alles andere als gut für die Sabres: schon nach etwas mehr als drei Minuten gingen die Hausherren aus Edmonton durch einen Treffer von Hemsky mit 1:0 in Führung. Es sollte aber der letzte Treffer der Oilers an diesem Abend bleiben.

Conolly glich kurz vor Ende des ersten Drittels im Powerplay aus. Im Mitteldrittel fielen keine Treffer, im Schlussdrittel machten die Sabres dann alles klar: einen Vanek-Pass verwertete Afinogenow nach nur 2,5 Minuten zum 2:1, zur Mitte des Schlussdrittels stellte Roy den Endstand von 3:1 her.

Thomas Vanek hält nun bei 29 Scorerpunkten (12 Tore, 17 Assists).

Die Sabres liegen in der Northeast-Division mit 61 Punkten an zweiter Stelle hinter den Ottawa Senators, ligaweit liegen die Sabres, ebenfalls mit vier Punkten Rückstand auf Leader Ottawa, an sechster Stelle.

Verpatztes Comeback von Pöck
Weniger gut erging es Thomas Pöck bei seinem Comeback in der NHL. Mit den New York Rangers verlor Pöck bei den Columbus Blue Jackets mit 3:4, wobei der österreichische Teamverteidiger gleich bei zwei Gegentoren am Eis stand.

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten