Sa, 21. Juli 2018

3 Weltmeister dabei

18.07.2014 09:07

UEFA nominiert Kandidaten zum Spieler des Jahres

Franck Ribery kann seinen Titel als Europas Fußballer des Jahres nicht erfolgreich verteidigen. Der französische Bayern-München-Mittelfeldspieler landete bei der Wahl unter Journalisten aus allen UEFA-Mitgliedsverbänden nur auf Rang 24. Die Top Ten wurden am Donnerstag von der UEFA - allerdings ohne Reihung - veröffentlicht, sie sind noch im Rennen um den prestigeträchtigen Titel.

Mit Goalie Manuel Neuer, Thomas Müller und Philipp Lahm (alle Bayern München) dürfen sich drei frischgebackene DFB-Weltmeister noch Chancen ausrechnen. Mit Arjen Robben ist ein weiterer Bayern-Kicker nominiert.

Auch Messi und Ronaldo dabei
Weitere Kandidaten sind die Superstars Lionel Messi vom FC Barcelona sowie Cristiano Ronaldo von Real Madrid, der wegen einer Beißattacke vorerst gesperrte Luis Suarez (jetzt Barcelona), die kolumbianische WM-Entdeckung James Rodriguez (Monaco) sowie Angel di Maria (Real Madrid) und Diego Costa (jetzt Chelsea).

Die Jury muss nun neuerlich abstimmen, die Top Drei werden am 14. August veröffentlicht, der Sieger wird dann am 28. August im Rahmen der Auslosung der Champions-League-Gruppenphase in Monaco geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.