Mi, 20. Juni 2018

Uhren, Ohrringe

17.07.2014 20:06

Diebstahl: Maradonas Ex-Freundin festgenommen

Der frühere argentinische Fußballstar Diego Maradona macht weiter Schlagzeilen mit seinem Privatleben: Am Donnerstag musste sich Maradonas Ex-Freundin nach ihrer Festnahme vor einem Gericht in Buenos Aires zu Diebstahlvorwürfen des 53-Jährigen äußern. Die 22-jährige Rocio Oliva sagte ihrem Anwalt zufolge, sie habe "noch nie etwas gestohlen" - auch nicht den Schmuck ihres früheren Lebensgefährten.

Maradona war zuvor eigens nach Dubai gereist, um Anzeige zu erstatten und so einen internationalen Haftbefehl der Vereinigten Arabischen Emirate gegen die Fußballerin zu erwirken. Oliva soll dem Weltmeister des Jahres 1986 Uhren, Diamantohrringe und andere Schmuckstücke im Wert Hunderttausender Euro gestohlen haben. Oliva beschuldigt Maradona ihrerseits, sie geschlagen zu haben.

Maradona besitzt ein Haus auf der berühmten künstlichen Insel in Form einer Palme vor der Küste Dubais und arbeitet in dem Land als Sportmanager. Demnach geschah der Diebstahl während der gemeinsamen Zeit, die das frühere Paar in Dubai verbracht hatte.

Oliva drohen zwei bis zehn Jahre Haft
"Nun muss Dubai einen Auslieferungsantrag schicken", sagte Olivas Anwalt Jose Vera. Es gebe diesbezüglich kein Abkommen zwischen Argentinien und den Emiraten. Oliva, die am Vorabend am Flughafen Ezeiza in Buenos Aires festgenommen worden war, bleibt ihrem Anwalt zufolge vorerst in Haft. Sie wolle eine Freilassung auf Kaution beantragen, während das Gericht noch den Fortgang des Prozess prüfen müsse. Auf Diebstahl drohen in den Emiraten zwei bis zehn Jahre Haft.

Versöhnungsversuch im Juni?
Maradonas Anwalt nannte unterdessen eine Bedingung dafür, dass sein Mandant die Anzeige zurückziehe: Oliva solle Maradonas Besitztümer einfach zurückgeben, sagte Matias Morla dem Fernsehsender Todo Noticias. Noch im Juni war das Paar in Rio de Janeiro gesehen worden - angeblich soll es sich vergeblich um eine Aussöhnung bemüht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.