So, 24. Juni 2018

Studie zeigt:

10.07.2014 10:58

Österreicher sind im EU-Vergleich Facebook-Muffel

Jeden Tag sind mehr als 55 Prozent der Europäer mindestens einmal auf Facebook aktiv. Zu dem Schluss kam eine Umfrage der International Study im Auftrag des niederländischen Finanzkonzerns ING Group. Auch 43 Prozent der Österreicher nutzen Facebook täglich. Damit bilden sie gemeinsam mit Deutschland (42 Prozent) und Polen (43 Prozent) allerdings das Schlusslicht in Europa.

Die intensivsten Nutzer von Facebook leben in der Türkei. Dort sind ganze 73 Prozent jeden Tag in dem sozialen Netzwerk aktiv. Im Ranking der österreichischen Bundesländer stehen die Vorarlberger an erster Stelle, die knappe Mehrheit der Befragten kontrolliert täglich das eigene Profil. Die Oberösterreicher finden laut der Studie deutlich weniger Gefallen an Facebook, nur 36 Prozent der Befragten steigen ob der Enns täglich in ihren Account ein.

Die jüngste Gruppe des Samples, jene unter 24 Jahren, ist wie erwartet gleichzeitig die stärkste Nutzergruppe - 75 Prozent sind täglich in ihrem Facebook-Profil aktiv. Gerade mal sechs Prozent nutzen das soziale Netzwerk nie. Befragt wurden knapp 13.000 Personen ab dem Alter von 18 Jahren in 13 europäischen Ländern, unter anderem in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Polen, Rumänien und der Türkei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.