Mo, 18. Juni 2018

Wimbledon

04.07.2014 10:47

Alexander Peya im Doppel-Viertelfinale gescheitert

Alexander Peya ist am Donnerstag aus dem Grand-Slam-Turnier in Wimbledon ausgeschieden. Der 34-jährige Wiener unterlag mit dem Brasilianer Bruno Soares im Doppel-Viertelfinale Vasek Pospisil/Jack Sock (Kanada/USA) nach 2:52 Stunden 4:6, 6:3, 6:7(6), 4:6. Damit muss Peya weiter auf einen Triumph beim Rasen-Klassiker warten.

Der Doppel-Weltranglistendritte stand zum dritten Mal nach 2008 (Viertelfinale) und 2011 (Halbfinale) in Wimbledon unter den letzten acht. Im Vorjahr war schon im Achtelfinale Endstation gewesen. Das die Niederlage nicht unverdient war, bezeugt eine Statistik.

Während Peya/Soares nur eine einzige Break-Möglichkeit vorfanden und die auch nützten, hatten ihre Gegner gleich 17 Möglichkeiten, verwerteten allerdings nur zwei.

Österreich noch bei Junioren im Rennen
Damit ist Österreich im Turnier nur noch durch Lukas Miedler vertreten, der mit seinem italienischen Partner Filippo Baldi im Doppel-Bewerb der Junioren ins Viertelfinale einzog.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.