Di, 19. Juni 2018

Premiere

26.12.2005 12:40

15-jährige Japanerin steht zwei Dreifach-Axel

Die 15 Jahre alte Japanerin Mao Asada hat als erste Eiskunstläuferin in einer Kür zwei dreifache Axel gestanden.

Bei den nationalen Meisterschaften in Tokio wurde sie dennoch nur Zweite hinter Fumie Suguri und darf wegen der Altersbeschränkung nicht bei den Olympischen Winterspielen im Februar in Turin teilnehmen. Die sprunggewaltige Läuferin ist erst im September und damit drei Monate zu spät 15 geworden.

"Den Titel habe ich nicht im Blick gehabt, ich habe mich voll auf die beiden Axel konzentriert", sagte Asada, die eine Woche zuvor beim Grand-Prix-Finale in der gleichen Halle die russische Weltmeisterin Irina Slutskaja bezwungen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.