Do, 21. Juni 2018

Am meisten verdient

23.12.2005 15:52

Pärson und Rocca sind Preisgeldsieger

Nicht die beiden Weltcup-Leader, sondern Anja Pärson und Giorgio Rocca haben in den Weltcuprennen bis Weihnachten am meisten Preisgeld gesammelt. Rocca ist dank seiner drei Slalomsiege mit 116.273 Schweizer Franken (ca 75.000 Euro) der momentane Spitzenverdiener im Männer-Weltcup, dicht gefolgt vom US- Amerikaner Bode Miller und Benjamin Raich.

Der Norweger Aksel Lund Svindal hat bisher zwar im Weltcup die meisten Punkte gesammelt, im "Money-Ranking" belegt der Allrounder aber nur Rang 10, Hermann Maier liegt als Elfter außerhalb der Top Ten. Bei den Frauen hat mit Pärson die Rekord-Preisgeldsiegerin aus der Saison 2003/04 nach elf Rennen bereits wieder die Spitze des Klassements übernommen.

Den Großteil ihrer 120.000 Franken (ca 77.500 Euro) kassierte die Schwedin in Sölden, Aspen und Spindleruv Mlyn (Spindlermühle), wo sie in den technischen Disziplinen jeweils auf dem Podest stand (2 Siege). Hinter ihr folgen auf den Plätzen 2 und 3 die derzeitige Weltcup-Leaderin Michaela Dorfmeister und die Kroatin Janica Kostelic.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.