Sa, 23. Juni 2018

Einkaufsboom

22.12.2005 18:43

Christkind stürmt heute die Läden!

Heute bricht im Weihnachtsrummel in Oberösterreich noch einmal die Hölle los: „Der 23. Dezember ist der umsatzstärkste Tag vor der Bescherung“, sagen Geschäftsleute unisono. Heuer sitzt der Euro locker, einige Sparten erwarten zweistellige Umsatzzuwächse. Heute und morgen wird in der Panik gerne teuer eingekauft. Billiger wird´s am 27. Dezember: Da beginnt der Ausverkauf!

„Heute und morgen kaufen die Leute teurere Geschenke. Weil Kunden, die jetzt unterwegs sind, meist einfach noch irgendetwas brauchen“, weiß Peter Jungreithmair, Stadt-Marketing-Direktor von Wels. Er erwartet in der Innenstadt heute 40.000 Kunden.

Vor allem das Bon-Geschäft boomt. „Zu Weihnachen liegen vier Millionen Euro in Form von Gutscheinen für die Welser City unterm Baum“, freut sich Jungreithmair. Und die neue Shopping-City mit 20.000 Quadratmetern Verkaufsfläche wird vor allem von Kunden aus dem Welser Umland gestürmt.

350 Euro im Schnitt für Geschenke
Auch aus der PlusCity in Pasching gibt´s nur Jubel. 35.000 Kunden täglich vor Weihnachten statt sonst durchschnittlich 25.000. Und vor dem Fest ist das Börsel offen - 350 Euro gibt jeder Oberösterreicher für seine Packerln aus!

„Das Wetter passt. Es hat früh geschneit. Textilien und Skiausrüstungen boomen. Und Flachbildschirme, schon im Hinblick auf die Fußball-WM“, sagt Werner Prödl vom Passage Linz. Auch in der Landeshauptstadt floriert das Gutschein-Geschäft: drei Millionen Euro! Und heute werden noch Zehntausende Euro in Bons investiert. Das ist gescheiter, als mega-teure Verlegenheitsgeschenke.

 

 

 

 

 

Foto: Erich Petschenig

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.