Di, 19. Juni 2018

Kranjska Gora

22.12.2005 17:04

Rocca gewinnt - Raich mit Zwischenbestzeit out!

Es hätte die Woche des Benni Raich werden können: nach seinem RTL-Sieg am Mittwoch war der Tiroler auch am Donnerstag zum Sieg im Slalom unterwegs. Ein Einfädler nach der Zwischenzeit machte diesen Traum aber zunichte und Giorigo Rocca zum Sieger.

Hochspannung bis zum letzten Schwung - das war der Slalom in Kranjska Gora und der italienische Saisondominator Giorgio Rocca hatte wie schon zu Saisonbeginn in den USA dank eines Ausfalls von Benni Raich die Nase vorn.

Der Italiener siegte 0,64 Sekunden vor Tom Grandi (CAN) und 0,67 Sekunden vor Ted Ligety (USA). Als bester Österreicher kam Rainer Schönfelder auf Rang vier.

Den Sieg hätte sich aber Benni Raich holen müssen: nach dem ersten Durchgang war Raich in Führung gelegen und auch bei der Zwischenzeit im zweiten Heat hatte Raich Rocca noch um rund eine dreiviertel Sekunde auf Distanz gehalten. Bei der Einfahrt zum letzten Steilhang aber der fatale Einfädler - out für Raich, was zugleich bedeutet, dass Aksel Lund Svindal den nicht für den zweiten Durchgang qualifizierten Bode Miller im Gesamtweltcup überholen konnte. Svindal führt nun acht Punkte vor Miller und 20 Punkte vor Raich.

Der Rest der Österreicher? Ziemlich aufgerieben! Manfred Pranger schob sich dank einiger Stürze anderer Starter vom 17. Zwischenrang noch auf Rang acht vor. Reinfried Herbst und Mario Matt vergeigten ihre Finalläufe und wurden lediglich 25. bzw. 27.

Endergebnis Slalom in Kranjska Gora

1.Giorgio RoccaITA1:35,98
2.Thomas GrandiCAN1:36,62
3.Ted LigetyUSA1:36,65
4.Rainer SchönfelderAUT1:37,06
5.Kalle PalanderFIN1:37,19
6.Johan BroleniusSWE1:37,54
7.Naoki YuasaJPN1:37,59
8.Manfred PrangerAUT1:37,61
9.Martin HanssonSWE1:37,64
.Jean-Pierre VidalFRA1:37,64
25.Reinfried HerbstAUT1:38,76
27.Mario MattAUT1:53,05

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.