16.04.2014 10:06 |

"Wichtig für mich"

Andrew Garfield: Tanzstunden für Spider-Man-Rolle

Spider-Man-Darsteller Andrew Garfield (30) hat zur Vorbereitung auf seine Rolle als gelenkiger Spinnenmann Tanzunterricht genommen. "Es war wichtig für mich, die körperlichen Möglichkeiten eines Spider-Man nachzufühlen", sagte Garfield am Dienstag in Berlin vor der Deutschlandpremiere von "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro".

In der Fortsetzung der Marvel-Comic-Verfilmung von Marc Webb muss Spider-Man gegen den vom netten Angestellten zur Killermaschine Electro mutierten Max kämpfen - gespielt von Oscarpreisträger Jamie Foxx. Die Entscheidung für die Rolle als Serienheld im hautengen blau-roten Anzug hat sich Garfield nicht leicht gemacht, wie er erzählte. "Aber da schrie dann ein Dreijähriger in mir drin: Du wolltest immer Spider-Man spielen!", so der Hollywoodstar.

"Jeder will Spider-Man sein, jeder will diesen Anzug anziehen", bekannte auch Dane DeHaan (28), der den Oscorp-Erben und alten Freund von Spider-Man, Harry Osborn, spielt. In dieser Rolle entwickelt er sich jedoch zum gefährlichen Feind von Peter Parker alias Spider-Man. "Das ist das Zweitbeste!", meinte DeHaan lachend.

Zuschauer dank 3D-Technik mitten im Geschehen
In dem Comicfilm-Remake sitzt der Zuschauer dank 3D-Technik mitten im atemberaubenden Geschehen. 142 Minuten lang gibt es in der Adaption der Marvel-Comicreihe Action, Witz, Ironie und mit Emma Stone als Spider-Man-Freundin Gwen auch eine Menge Romantik. In den Jahren 2002 bis 2007 gab es bereits drei sehr erfolgreiche Verfilmungen der Spider-Man-Abenteuer. In den Filmen von US-Regisseur Sam Raimi spielte Tobey Maguire den Superhelden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen