21.12.2005 15:23 |

Spindlermühle

Kostelic siegt vor Zettel und Schild

Tolle Weltcuppremiere im tschechischen Spindlermühle: den bis zum letzten Schwung atemberaubenden Damenriesentorlauf gewann Janica Kostelic hauchdünn vor Kathrin Zettel und Marlies Schild. Die Halbzeitführende Nicole Hosp fiel mit 0,19 Sekunden Rückstand auf Rang vier zurück.

Der minimale Rückstand von Hosp auf die strahlende Siegerin Janica Kostelic (Premierensieg für Kostelic im Riesentorlauf) zeigt auch, wie knapp es in diesem Rennen her gegangen ist: Am Ende hatte Kostelic gerade mal 0,08 Sekunden Vorsprung auf Zettel, Marlies Schild lag mit 0,10 Sekunden Rückstand ebenfalls nur einen Wimpernschlag dahinter.

Überhaupt dürfen sich die Österreicherinnen über ein unglaublich starkes Mannschaftsresultat freuen: Neben Zettel, Schild und Hosp kamen mit Dorfmeister (7.), Kirchgasser (10.), Meissnitzer (12.) und Fischbacher (15.) noch vier weitere ÖSV-Läuferinnen unter die Top 15.

Die Schlagzeilen des Rennens gehören aber Kathrin Zettel und Marlies Schild: Zettel konnte sich von Rang neun zur Halbzeit bis auf den zweiten Platz vorschieben, Schild flog von Rang 14 noch aufs Treppchen. Für Zettel ist der zweite Rang ihr bislang bestes Karriere-Ergebnis, Schild schaffte erstmals heuer einen Podestplatz und dürfte damit rechtzeitig vor dem am Donnerstag stattfindenden Slalom wieder in Bombenform gekommen sein.

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten