Mo, 20. August 2018

Eins-zwei, eins-zwei

17.12.2005 19:03

In Japan müssen fette Pinguine trainieren

In einem Zoo im Norden Japans legen die Pinguine zu viel Fett an. Ob das an der Weihnachtszeit liegt oder einfach Winterspeck ist - den Pflegern ist das gar nicht recht. Wie schlechte Ehepartner kommen sie mit dem Gewicht nicht zurecht und schicken die Tiere zum Abspecken!

Training ist hier die Devise, genauer gesagt Walking. Die Pinguine werden zweimal täglich auf einen Halb-Kilometer-Marsch geschickt. "Wie Menschen legen die Pinguine im Winter zu, der Blutzuckerspiegel steigt", sagt der Direktor des Asahiyama-Zoos.

Die Vögel werden dicker, weil sie sich, wenn es kalt ist, instinktiv kaum bewegen. Sie stehen die meiste Zeit still, um keine Wärme abzugeben. Im Sommer dagegen bewegen sie sich ständig. Das Winter-Fitness-Programm kann nur stattfinden, wenn Schnee liegt: Die Füßchen der Frackträger sind zu empfindlich für rauhen Untergrund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.