Do, 21. Juni 2018

Serie A

12.12.2005 12:11

Milan nach Derbyniederlage zerstört

Der AC Milan hat in der italienischen Serie A weiter an Boden auf Tabellenführer Juventus verloren. Die Rossoneri unterlagen am Sonntagabend im Derby Internazionale mit 2:3, haben damit drei der letzten vier Liga-Spiele verloren und liegen nach der 15. Runde schon elf Punkte hinter der "Alten Dame", die gegen Cagliari mit 4:0 siegte.

Den ersten Heimsieg im prestigeträchtigen Derby seit 1997 verdankte Inter vor allem Torjäger Adriano. Der Brasilianer köpfelte in der Nachspielzeit einen Eckball beinahe unbedrängt ins Netz, womit den Blauschwarzen die Reaktion auf das späte 2:2 von Milan durch Stam (83.) gelang. In der 59. Minute schien Martins die Interisti nach einem Patzer von Dida bereits auf die Siegerstrasse gebracht zu haben.

Vor der Pause hatte Schiedsrichter Messina die Gemüter auf beiden Seiten mit zwei Fehlentscheiden erhitzt. Zunächst pfiff er Foul von Nesta an Martins - Adriano traf mittels Penalty zum 1:0 für Inter. Und sieben Minuten vor der Pause konnte Milans Goalgetter Schewtschenko von einem sehr generösen Hands-Penalty profitieren.

Juve mit Liga-Rekord
Juve stellte indes mit 42 Punkten aus 15 Spielen einen neuen Serie-A-Rekord auf. Die Hauptakteure beim Kantersieg gegen Cagliari waren Nedved und Trezeguet. Der Tscheche ermöglichte dem Meister mit seinem Treffer in der 10. Minute einen idealen Start, Trezeguet traf bis zur 53. Minute zwei Mal und stand am Ursprung des Eigentors zum 4:0. Der Franzose ist hinter Fiorentinas Toni mit 13 Toren in 12 Einsätzen die Nummer zwei in der Torschützenliste.

Roma-Tief hält an
AS Roma befindet sich indes weiter in einem Formtief. Nach dem 1:2 zuhause gegen Palermo warten die Römer seit vier Spielen auf einen Sieg und liegen in der Tabelle mit 20 Punkten nur auf Rang zehn. Nur einen Platz davor rangiert Stadtrivale Lazio, der am Sonntag in der Toskana beim Tabellenfünften aus Livorno 1:2 unterlag.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.