Fr, 22. Juni 2018

"Fahren Sie ran!"

03.12.2005 14:22

Polizei hält Zweijährigen auf Spielzeugauto an

Es klingt unglaublich, und doch ist es laut dem britischen „Mirror“ wahr: Ein Polizist hatte den zweijährigen Oliver Smith angehalten, weil er mit einem Spielzeugauto auf dem Gehsteig gefahren war. Einer der Gründe: Der Kleine hatte keine Zulassung…

Der Großvater des Buben, der seinen Enkel beim Spielen auf dem Gehsteig beobachtet hatte, wollte seinen Ohren nicht trauen, als ein Polizist auf ihn zukam und ihm erklärte, er könnte den Zweijährigen verhaften, weil er ohne Zulassung mit dem kleinen Auto fahre. Und weil er parkende Autos beschädigen könnte. Anstatt den Kleinen mitzunehmen, habe er eine Warnung ausgesprochen und sei wieder gegangen.

Auch Olivers Vater finde das Ganze sehr lächerlich: „Das ist das Komischste, das ich in meinem Leben gehört habe. Ich meine, man kann sogar schneller gehen, als diese Dinger fahren. Dieses zum Beispiel erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 2,5 Meilen pro Stunde. Die Geschäfte, die solche Autos für Kinder verkaufen, sollten Schilder aufstellen, auf denen steht, dass man Papiere braucht, um in der Öffentlichkeit mit ihnen zu fahren.“

Foto: Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.