Mo, 25. Juni 2018

Keeper nur Ersatz

02.12.2005 10:02

Falsches Spiel mit Schicklgruber?

Wer sagt da die Unwahrheit - oder ist alles etwa nur ein Missverständnis? Gestern Nachmittag erzählte jedenfalls Pasching-Trainer Kraft: „Michael Gspurning wird auch in den letzten beiden Herbstrunden gegen Rapid und Sturm im Tor stehen - das ist sowohl mit Präsident Grad als auch mit Pepi Schicklgruber abgesprochen…“

Dann erklärte der 47-Jährige noch ein wenig detaillierter: „Schicklgruber ist zwar mit der Entscheidung nicht hundertprozentig einverstanden - aber wir haben ihm das schon vor dem Derby gegen Ried gesagt und er hat das dann auch sehr professionell akzeptiert.“

„Was soll ich akzeptiert haben? Ich weiß doch von dem gar nichts“, fiel der wenig später mit der Kraft-Aussage konfrontierte Pasching-Star aus allen Wolken. Er sagt: „Ich gehe davon aus, dass ich gegen Rapid spiele!“

„Ich hätte mir mehr Respekt erwartet…“
Und weiter: „Letzten Samstag wurde mir fünf Stunden vorm Spiel gegen Ried mitgeteilt, dass Gspurning nur im Derby im Tor steht. Das habe ich akzeptiert, weil Kraft auch gesagt hat, dass er danach das weitere Vorgehen entscheiden wird. Aber dass ich bis zum Winter Ersatz sein soll, hab ich erst von der ,Krone´ erfahren. Ich hätte mir mehr Respekt erwartet…“

 

 

 

 

 

Foto: Martin Parzer

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.