23.10.2013 16:26 |

Link-Roadmovie

Irrfahrt in staubige Weiten: "Exit Marrakech"

Es ist dies die bewegende Geschichte eines familiären Konflikts vor exotischer Kulisse: Der 17-jährige Ben (Samuel Schneider) reist nach Marrakech, wo sein Vater (Ulrich Tukur), ein Theaterregisseur, "Emilia Galotti" inszeniert. Latentes Unverständnis trennt die beiden. Als der Junior sich in eine junge Prostituierte verliebt und ihr in ihr Dorf im Atlasgebirge folgt, macht sich sein Dad auf zu einer Irrfahrt in staubige Weiten.

Oscar-Preisträgerin Caroline Link ("Nirgendwo in Afrika") kehrt in den Norden des Schwarzen Kontinents zurück und lässt landschaftliche Schönheit auf soziale Hässlichkeit prallen. "Exit Marrakech" (Kinostart: 25. Oktober) handelt von Gefühlen, die man sich nicht eingesteht.

Beim Ringen um gegenseitige Anerkennung schenken sich Ulrich Tukur und Jungstar Samuel Schneider nichts. Ein Roadmovie am Puls einer fremden Kultur, das zur Reifeprüfung für Vater und Sohn gerät.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol