Fr, 21. September 2018

Bei Analystentreffen

20.09.2013 08:41

Microsoft kämpft bei Konferenz mit Stromausfall

Ausgerechnet beim ersten großen Analystentreffen von Microsoft seit zwei Jahren hat die Technik nicht mitgespielt: Mitten im Vortrag von Kevin Turner, der im Konzern fürs Tagesgeschäft zuständig ist, brach der Webcast für die auswärtigen Zuschauer ab. "Wir haben technische Probleme, bitte bleiben Sie dran", war stattdessen auf der Website zu lesen.

Es dauerte eine Viertelstunde, bis die Leitung wieder stand. "Wir hatten einen teilweisen Stromausfall", erklärte anschließend Chris Suh, der bei Microsoft die Zusammenarbeit mit den Investoren koordiniert. "Danke für Ihre Geduld."

Der Ausfall führte zu hämischen Kommentaren auf Twitter. "Es muss Microsoft ungelegen kommen, über Services und Technologien zu reden und dann stirbt der Webcast", schrieb Brier Dudley, Kolumnist der Lokalzeitung "Seattle Times". "Sei nicht so gemein, Brier", erwiderte Microsoft-Pressechef Frank Shaw. "Der Strom im Gebäude war weg."

Auf der Konferenz für Finanzanalysten erläuterten hochrangige Microsoft-Manager, wie sich der Windows-Hersteller in einem schrumpfenden Markt für PCs aufstellt. Die Veranstaltung fand am Donnerstag in einem Konferenzzentrum nahe der Firmenzentrale in Bellevue im US-Staat Washington statt. Nachdem der Strom wieder da war, wurde das Programm wie geplant fortgesetzt.

Microsoft sucht weiter nach neuem Konzernchef
Die Suche nach einem Nachfolger von Microsoft-Chef Steve Ballmer, der vor einem Monat seinen Rückzug ankündigte, dauert indes an. "Es gibt keinen neuen Stand", sagte Finanzchefin Amy Hood. "Wir lassen Sie es wissen, wenn die Zeit gekommen ist."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.