Mi, 18. Juli 2018

"Extrem glücklich"

15.09.2013 10:49

Cristiano Ronaldo verlängert bei Real Madrid

Superstar Cristiano Ronaldo hat seinen bis 2015 laufenden Vertrag beim spanischen Rekordmeister Real Madrid um weitere drei Jahre verlängert. Er sei "extrem glücklich", erklärte der 28-Jährige nach der Unterzeichnung des neuen Kontrakts am Sonntag im Madrider Santiago-Bernabeu-Stadion.

Der Portugiese soll eine bedeutende Gehaltserhöhung erhalten haben. Nach spanischen Medienberichten soll der Weltfußballer von 2008 zukünftig ein Jahressalär von bis zu 17 Millionen Euro einstreichen und damit vor Barcelonas vierfachem Weltfußballer Lionel Messi zum bestbezahlten Profi der Primera Division aufsteigen.

Ronaldo "extrem glücklich"
"Ich will mich bei meinen Kameraden, beim Trainer (Carlo Ancelotti) und beim Präsidenten (Florentino Perez) bedanken, weil wir endlich ein Abkommen erzielt haben, das mich extrem glücklich macht", sagte Ronaldo. Real habe ihm bisher "sehr viel gegeben". Er wolle weiterhin bei allen Spielen sein Bestes geben. Es sei nun nicht ausgeschlossen, dass er seine Karriere in Madrid beende, fügte er hinzu.

"Es gibt Wichtigeres als Geld"
Sein Gehalt ist Ronaldo nach eigenen Angaben egal. "Im Leben gibt es wichtigere Dinge als Geld. Ich lüge nicht, Geld ist wichtig, aber es hatte nicht Priorität. Ob ich in der Rangliste der bestbezahlten Spieler an erster, zweiter oder dritter Stelle bin, ist nicht das Wichtigste", betonte der Offensivspieler.

Mit der Vertragsverlängerung sind alle Gerüchte um eine mögliche Rückkehr zu Manchester United verstummt. "Dieser Klub hat mir sehr viel gegeben, das werde ich nie vergessen. Aber Manchester ist die Vergangenheit, und die Gegenwart ist Real Madrid. Das ist mein Zuhause. Meine Familie lebt hier und ich bin hier sehr glücklich", erklärte Ronaldo.

Perez: "Großartiger Tag für Real"
Auch Real-Präsident Perez strahlte nach der Vertragsverlängerung. "Das ist ein großartiger Tag für Real Madrid. Wir haben den Traum der gesamten Real-Familie erfüllt: Cristiano wird in den nächsten fünf Saisonen hier spielen."

Perez hatte seit über einem Jahr versucht, Ronaldo zu einer Verlängerung des Vertrags zu bewegen. In der vergangenen Saison hatte der Portugiese mit der Aussage für Unruhe gesorgt, er sei "traurig" und fühle sich in Madrid nicht ausreichend gewürdigt.

Ronaldo war im Sommer 2009 von Manchester United für die damalige Rekordsumme von 94 Millionen Euro zu den "Königlichen" gewechselt. Seitdem erzielte er in 139 Liga-Spielen 148 Tore. Er traf auch am Samstag beim 2:2 Reals in Villarreal. Das erste Tor der Gäste hatte Gareth Bale geschossen. Der Waliser wechselte im Sommer für rund 100 Millionen Euro von Tottenham nach Madrid und löste damit Ronaldo als Transfer-Rekordmann ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Er schaffte Basis
Champions League: Pacult weg, Kukesi weiter
Fußball International
Meier bei der Admira
Austria: Kommt Verstärkung aus Frankreich?
Fußball National
Kufstein steht an
Rapid: Boli-Bolingoli weg? „Bloß ein Gerücht“
Fußball National
Mbappe, Umtiti und Co.
Rührend! Große WM-Stars glänzen mit großen Gesten
Fußball International
Bei Mandela-Rede
Obama: Frankreich-Fußballteam Vorbild für die Welt
Fußball International
Erinnerungswürdig
Irre Zahlen der WM: Elfer, Eigentore, Rote Karten
Fußball International
Wäre Rekordsumme
Liverpool bietet 70 (!) Mio. € für DIESEN Goalie!
Fußball International
Berührende Szenen
Brüssel reagiert SO auf Bub mit kroatischer Fahne!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.