05.08.2013 11:41 |

Gemeine Zickereien

Lindsay Lohan zieht über Kristen Stewart her

Nachdem Lindsay Lohan in der letzten Woche ihren 90-tägigen Entzug beendet hat, meldet sich die Schauspielerin nun mit einem Paukenschlag zurück. In ihrem ersten TV-Interview lästert Lindsay Lohan nämlich ganz schön fies über Kristen Stewart. Ob sie damit einen neuen Zickenkrieg heraufbeschwört?

Gerade raus aus dem Entzug, kann Lindsay Lohan ihre spitze Zunge schon nicht mehr hüten. Opfer ihres Spotts: Kristen Stewart. Die Schauspielerin machte in der letzten Woche Schlagzeilen, als sie einen Paparazzo wüst beschimpfte. Grund genug für Lohan, in der Talkshow "Chelsea Lately" ordentlich über die "Twilight"-Darstellerin abzulästern. "Ich bin begeistert, dass Kristen Stewart endlich Emotionen zeigt, wisst ihr", spottet sie in Anlehnung an den Schauspielstil ihrer Kollegin.

Das Publikum reagiert mit Gelächter und Lohan legt nach: "Nein, ich liebe sie wirklich. Sie ist super." Sie könne den Ausraster sogar verstehen, so die 27-Jährige nicht ohne Ironie. "Ich meine, natürlich hasst sie Fotografen – sie haben Fotos von ihr gemacht, während sie einen verheirateten Mann in einem Mini Cooper küsste", spielt Lohan auf die aufgeflogene Affäre von Kristen Stewart mit Regisseur Rupert Sanders an.

Lohan will diesmal trocken bleiben
Seit ihrem Entzug ist Lohan übrigens derart bestrebt, diesmal auch auf dem richtigen Weg zu bleiben, dass sie sämtlichen Alkohol, der ihr gefährlich werden könnte, entfernen ließ. So habe sie gerade sogar die Minibar in einem Hotelzimmer in Beverly Hills leeren lassen, bevor sie wegen des Inhalts noch in Versuchung kommen könnte. Das berichtet das Promi-Magazin "TMZ". Zudem habe Lohan ihre Mutter gebeten, keine alkoholischen Getränke im Haus aufzubewahren, wenn sie zu Besuch kommt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter