03.08.2013 16:14 |

Am Ring überrollt

Wien: Fußgänger stirbt bei illegalem Straßenrennen

Ein illegales Straßenrennen in der Wiener City hat in der Nacht auf Samstag mit einem Toten geendet: Als ein 18-Jähriger die Straße vor der Börse überquerte, rasten plötzlich zwei Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit auf den Burschen zu. Laut Augenzeugen hatten sich die Lenker ein "Hatzerl" geliefert.

Das Drama spielte sich kurz nach 1 Uhr mitten in Wien ab: Der Passant wollte den Schottenring überqueren, als plötzlich - wie aus dem Nichts - die beiden jungen Raser mit weit überhöhter Geschwindigkeit auftauchten. Der 17-jährige Führerschein-Neuling und der zweite Lenker (20) sollen sich mit ihrem Honda bzw. Ford ein illegales Straßenrennen geliefert haben und in einem Höllentempo unterwegs gewesen sein.

"Wir haben uns noch gewundert, was da für ein Horror abläuft. Plötzlich hörten wir einen Riesenknall und sahen dann das Opfer auf der Straße liegen", schilderte ein entsetzter Zeuge, der hauptberuflich Sanitäter ist.

"Der junge Mensch musste völlig sinnlos sterben"
Trotz Erste-Hilfe-Maßnahmen gab es für den 18-Jährigen aus Ottakring keine Rettung mehr. Er dürfte auf der Stelle tot gewesen sein. "Der junge Mensch musste völlig sinnlos sterben, nur weil zwei Wahnsinnige ein Straßenhatzerl austrugen", so der Helfer zur "Krone".

Laut Polizei hatte den Jugendlichen zunächst ein Auto erfasst und dann vor den zweiten Wagen geschleudert, dessen Lenker nicht mehr ausweichen konnte. "Beide Fahrer blieben dann stehen. Es laufen Ermittlungen der Landesverkehrsabteilung Wien", so Polizeisprecherin Adina Mircioane.

Aktuelle Schlagzeilen
Sexy Wag zeigt Trick
High Heels und Dessous: Irinas Trick geht viral
Fußball International
Ab nach Italien
Perfekt! Ex-Bayern-Held Ribery bestätigt Wechsel
Fußball International

Newsletter