01.08.2013 16:32 |

Anwälte kontaktiert

Ehe von Douglas und Zeta-Jones vor dem Aus?

Steht Hollywood etwa ein neuer Rosenkrieg ins Haus? Geht es nach den Informationen des "Star"-Magazins, ist die Ehe von Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones nämlich "definitiv vorüber". "Wasserdichte Quellen" wollen dem Promi-Blatt verraten haben, dass sich der Schauspieler bereits mit seinen Scheidungsanwälten trifft.

Angeblich sei es Michael Douglas, der nach 13 Jahren die Ehe beenden wolle und diesen Schritt nicht mehr erwarten könne. Einen Kommentar der beiden Hollywoodstars gab es bislang nicht, Insider wollen aber wissen, dass sich der 68-Jährige erst nach der Emmy-Verleihung im September dazu äußern wolle. Grund dafür sei seine Nominierung als bester Schauspieler für den HBO-Film "Behind the Candelabra". Negativ-Schlagzeilen könnten die Chancen auf einen Sieg verhindern, sind sich anonyme Quellen sicher.

Douglas' Krebserkrankung und Catherine Zeta-Jones' bipolare Störung konnten der Hollywood-Ehe zu Beginn scheinbar nichts anhaben. Doch seit sich Zeta-Jones in den letzten Monaten erneut wegen ihrer psychischen Probleme behandeln ließ und zudem die Sorgen um Douglas' Sohn Cameron, der wegen Drogenbesitzes weiterhin im Gefängnis sitzt, immer größer wurden, sah man das ehemalige Glamourpaar kaum mehr gemeinsam in der Öffentlichkeit. Nun heißt es, der Schauspieler habe sich seinen Freunden anvertraut und erzählt, dass die letzten Ehejahre "die Hölle" gewesen seien.

Bereits vor einigen Monaten munkelten US-Medien, dass eine Scheidung bei Douglas und Zeta-Jones nur noch eine Frage der Zeit sei. Damals dementierten die beiden die Gerüchte um ein Ehe-Aus aber vehement. Fraglich ist also, wie viel an den neuerlichen Gerüchten dran ist. Ebenso unklar ist, ob eine Scheidung auch gleichzeitig einen Rosenkrieg bedeuten würde. 2000 unterschrieb die 43-Jährige auf jeden Fall einen Ehevertrag, der ihr für jedes Jahr kolportierte 1,5 Millionen Dollar sowie eine großzügige Pauschalsumme zugestehen soll.

Die beiden besitzen neben viel Geld acht Häuser, eine Menge Schmuck, Kunst und etliche weitere Luxusgüter. Im Falle einer Scheidung, so berichtet das "Star"-Magazin, soll es daher um eine Summe von 300 Millionen Dollar gehen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Admira im Rückstand
LIVE: Monschein verwertet Austria-Konter - 1:0!
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Blitztor: Hinteregger beschert Hütter Traumstart!
Fußball International
Aus Keller befreit
Feuerwehr eilt Pferd nach Treppensturz zu Hilfe
Niederösterreich
Neue Linzer Wäsche
Der LASK präsentiert Champions-League-Trikots
Fußball National
2. Deutsche Bundesliga
Grozurek-Tor zu wenig: Karlsruhe verliert in Kiel
Fußball International
Bei packendem Remis
Guardiola und City-Star Aguero geraten aneinander
Fußball International
Ex-„Bulle“ tritt nach
Nach Wechsel zu Bayern: Rose watscht Youngster ab!
Fußball International
Deutschland freut sich
Im Coutinho-Fieber: „Bei weitem bester Fußballer“
Fußball International
„Banden am Werk“
Frequency: Zelte aufgeschlitzt und angezündet
Niederösterreich
Schutzengel am Werk
Geländewagen prallt gegen Pkw am Pannenstreifen
Niederösterreich

Newsletter