01.08.2013 16:07 |

Zum Einschlafen

Prinz William singt Coldplay-Songs für Baby George

Prinz William singt seinem Sohn Prinz George Coldplay-Songs zum Einschlafen vor. Der 31-Jährige gebe für seinen Neugeborenen seine Lieblingslieder "Yellow" und "Paradise" zum Besten, in der Hoffnung, den kleinen Prinzen damit in den Schlaf zu wiegen, berichtet ein Insider.

Wie der Vertrauter gegenüber dem "Daily Star" verrät, habe William keine Ahnung gehabt, dass es so schwer sein würde, den kleinen Prinzen zum Schlafen zu bringen. "Er benutzt eine bizarre Taktik und singt Lieder von Coldplay mitten in der Nacht, obwohl er eigentlich kaum einen Ton halten kann. Selbst Kates Eltern sind wach. Sein Lieblingslied ist 'Paradise', aber er mag es auch, 'Yellow' zum Besten zu geben", so der Insider.

"Coldplay ist eigentlich nicht einmal seine Lieblingsband, aber George reagiert auf diese Songs am besten und schläft wieder ein", erzählt er weiter. Der vergangene Woche geborene George halte aber nicht nur Papa William und Mama Kate ordentlich auf Trab, sondern auch seine Großeltern Carole und Michael Middleton, da er nachts bis zu sechsmal wach werde.

"William ist morgens gerädert"
William und Kate sind derzeit in Bucklebury, im Südosten Englands, wo die Middletons wohnen, um etwas Ruhe vom öffentlichen Interesse an dem kleinen Prinzen zu bekommen.

Nach seinen nächtlichen Gesangseinlagen ziehe William es übrigens vor, morgens noch einmal ins Bett zurückzukehren, um den nötigen Schlaf nachzuholen. "Er ist morgens gerädert und legt sich deshalb noch mal für ein paar Stunden hin. Dann lösen Kate und ihre Eltern ihn ab", weiß der Insider zu berichten.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International

Newsletter