01.08.2013 10:33 |

Nicht auf Profit aus

Kelly Osbourne: Keine Hochzeit im TV

Kelly Osbourne will aus ihrer Hochzeit keinen Profit schlagen. Die Tochter von Rockstar Ozzy Osbourne, die durch die Familien-Dokusoap "The Osbournes" bekannt wurde, wird seit ihrer Verlobung mit Matthew Mosshart zwar mit Angeboten für eine neue Realityshow überhäuft, stellt aber klar, dass das Paar mit der Hochzeit kein Geld verdienen wolle.

In der US-Show "The Talk" ärgert sie sich: "Leute wissen, dass wir uns im Dezember letzten Jahres verlobt haben, aber wir haben es sechs Monate geheim gehalten. Ich habe sehr schnell erkannt, dass die Leute in Hollywood nicht verstehen, dass man aus Liebe heiratet. Sie glauben, du heiratest, um Aufmerksamkeit zu wecken, und ich will keine Reality-Show machen. Das habe ich schon hinter mir. Jeden Morgen wachen wir auf und bekommen E-Mails, in denen steht: 'Ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können!' Ich lehne aber ab, ich möchte nicht in noch einer Realityshow sein. Mir geht es gut, danke."

Osbourne und Mosshart lernten sich 2011 auf der Hochzeit von Kate Moss und Jamie Hince kennen und führten seitdem eine Fernbeziehung, bis Mosshart schließlich doch von New York nach Los Angeles zog. "Fernbeziehungen funktionieren oft nicht", so Osbourne kürzlich in einem Interview. "Wir waren ein Jahr zusammen und wussten dann einfach, dass wir zusammen sein wollen. Viele Leute sagen, dass wir voneinander abhängig sind, aber wir wollen nun mal die ganze Zeit zusammen sein. Noch nie in meinem Leben habe ich mich einem Menschen so nahe gefühlt."

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Griezmann mit Doppelpack bei Barcelonas 5:2-Sieg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzers Leipziger schlagen Hütters Frankfurter!
Fußball International
Premier League
ManCity bleibt mit Auswärtssieg an Liverpool dran!
Fußball International
Violett weiter in Not
Wieder nix! Austria erzittert nur 2:2 bei Hartberg
Fußball National

Newsletter