30.07.2013 09:23 |

Weil er zu nahe kam

Grantiger Maradona tritt Fotograf in den Unterleib

Diego Maradona hat sich wieder einmal einen Fehltritt geleistet. Die argentinische Fußball-Ikone griff einen Fotografen an. Der Reporter hatte versuchte, den 52-Jährigen vor der Wohnung seines Vaters in Buenos Aires zu fotografieren. Maradona trat ihm daraufhin gegen das Knie und in den Unterleib.

Der Fotograf soll Anzeige erstattet haben. Die Rechtsanwälte Maradonas hätten aber bereits Kontakt mit ihm aufgenommen, sagte der Reporter. Wahrscheinlich werde sich alles mit einem persönlichen Gespräch regeln lassen.

Maradona hatte Mitte Mai mehrere Journalisten mit Steinen beworfen, als er von Dubai aus nach Argentinien zurückgekehrt war. Der Weltmeister von 1986 war zuletzt bis Juli 2012 in Dubai Trainer von Al-Wasl gewesen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten