20.10.2005 11:26 |

Hochstapler!?

Australier wollte 23 Eier in Unterhose schmuggeln

Ein 51 Jahre alter Australier ist zu zwei Jahren Haft verurteilt worden, weil er im vergangenen November 23 Eier in seiner Unterhose außer Landes schmuggeln wollte. Unter der Schmuggelware befanden sich mehrere Eier geschützter Kakadu-Arten. Der Vorfall ereignete sich am Flughafen von Sydney, als er eine Maschine nach Zürich nehmen wollte.

Mit dem Strafmaß kam der Mann vergleichsweise gut weg: Für das Schmuggeln von Tieren und Pflanzen drohen in Australien bis zu zehn Jahren Haft. Der Zoll werde auch künftig hart gegen Schmugler vorgehen, um die einzigartige Natur Australiens zu bewahren, ließen die Behörden verlauten.

Symbolbild

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol