17.10.2005 07:31 |

Eishockey

Erster Saisonsieg des KAC

Ausgerechnet in der Neuauflage des Vorjahres-Finales hat Rekordmeister KAC am Sonntag seinen ersten Saisonsieg in der Erste Bank Eishockey Liga gefeiert. Die Klagenfurter besiegten den amtierenden Meister Vienna Capitals zu Hause mit 3:0 und durften sich damit im siebenten Anlauf erstmals über zwei Punkte freuen.

Eine 2:4-Niederlage in Innsbruck setzte es für den VSV, der damit die Tabellenführung an die punktegleichen Red Bulls Salzburg abtreten musste. Die Salzburger feierten einen 2:0-Erfolg in Graz.

Die Capitals fanden in einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel in Klagenfurt zwar die etwas besseren Chancen vor, scheiterten aber stets am wiedergenesenen KAC-Goalie Verner. Effizienter waren da schon die bis dato sieglosen Kärntner, die durch Powerplay-Treffer von Persson (25.) und Foster (47.) auf die Siegerstraße gelangten, ehe Persson Sekunden vor der Schlusssirene mit seinem zweiten Treffer ins leere Tor zum Endstand traf.

Der HC Innsbruck fügte dem VSV seine dritte Saisonniederlage, die erste in der regulären Spielzeit, zu. Pusnik und Cloutier hatten die starken Gastgeber bereits im ersten Drittel mit zwei Toren in Führung gebracht. Dem Tabellenführer gelang zwar im Mitteldrittel schnell der Anschlusstreffer, doch Unterluggauer traf danach zum 3:1. Nachdem Kromp den VSV wieder herangebracht hatte (41.), entschied Cloutier die Partie mit seinem zweiten Treffer.

In Graz feierten die Red Bulls einen nicht unverdienten 2:0-Erfolg über die 99ers. Den Steirern misslang damit die Revanche für das 2:5 im ersten Aufeinandertreffen der Saison. Erst im Schlussabschnitt fiel das erste Tor. Trattnig (43.) bezwang den starken Graz-Goalie Fankhouser. Hendrickson (60.) sorgte schließlich für die Entscheidung zu Gunsten der Salzburger, die ihren ersten Auswärtssieg und die Tabellenführung bejubelten.

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten