10.07.2013 09:11 |

Intimrasur-Trend

"Sex and the City" dezimierte die Filzlaus in Europa

Die Kultserie "Sex and the City" hat nicht nur zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Wie britische Dermatologen nun mitteilten, hat sie auch die Flizlaus in Europa beinahe ausgerottet. Denn da Carrie Bradshaw und Co. die Intimrasur zum modischen Must-have erhoben, machten sie es den Läusen richtig unbequem.

Ärzte von der British Association of Dermatologists verrieten gegenüber dem "Telegraph", dass die lästigen Läuse, die durch sexuellen Kontakt übertragen werden können, in Europa fast ausgestorben sind. Die Dermatologen orten darin allerdings kein Wunder der modernen Medizin, sondern sehen eher die von Carrie, Miranda, Charlotte und Samantha zum Kult erhobene Intimrasur als Grund.

Denn die Serien-Damen lassen sich regelmäßig ihren Wildwuchs im Schambereich entfernen. In einer Folge etwa fährt Carrie (Sarah Jessica Parker) nach Kalifornien und probiert dort Brasilian Waxing aus. Grund genug für eine ganze Generation von Frauen, ihren Schamhaaren ebenfalls auf Wiedersehen zu sagen und es damit den Filzläusen extrem ungemütlich zu machen.

"Leider gibt es dafür keinen Emmy"
Zwischen 1997 und 2003 sei die Häufigkeit der Läuse in Europa von 0,41 Prozent pro 100.000 Einwohner auf 0,17 Prozent drastisch gesunken, so die Mediziner. "Wir haben bei der Arbeit festgestellt, dass Carrie Bradshaw und Co. mit der Popularisierung der Intimrasur die Menschheit unbeabsichtigt von einer Krankheit befreit haben, die Menschen seit Millionen Jahren plagt", zitiert der "Telegraph" den Dermatologen Kun Sen Chen. "Leider gibt es dafür keinen Emmy."

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol