12.10.2005 09:52 |

Hart und geruchlos

Architekt will Patent für Zement aus Hundekot

Ein ungewöhnliches Patent beschäftigt derzeit ein deutsches Patentamt: Ein Architekt will Zement aus Hundekot patentieren lassen.

Der Berliner beschreibt sein Baumaterial, das er täglich von den Straßen Berlins sammelt, und dem er noch andere Zusätze beimengt, als "geruchlos".

Der Mann sieht in seiner Erfindung ökologische und wirtschaftliche Vorteile: "Der Dreck muss sowieso weg von den Straßen. Warum nicht für etwas Nützliches verwenden?", so der findige Berliner.

Schon vor Jahrhunderten hätten die Menschen Kot als Baumaterial genutzt. Diese Art von Recycling sollte man auch sich auch im modernen Bauwesen wieder aneignen, ist der Architekt überzeugt.

Noch ist das Baumaterial nicht patentiert.

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol