11.10.2005 20:56 |

BA-CA-Trophy

Koubek verjuxt Führung gegen Qualifikanten

Stefan Koubek ist am Dienstagabend gleich in seinem Auftaktmatch bei der mit 565.000 Euro dotierten BA-CA-Trophy in Wien gescheitert. Der 28-jährige Kärntner verjuxte eine 6:4,4:0-Führung gegen den französischen Qualifikanten Jean-Rene Lisnard und musste sich nach 2:24 Stunden noch mit 6:4,6:7(5),3:6 geschlagen geben.

Lisnard trifft nun am Donnerstag entweder auf den als Nummer zwei gesetzten Gaston Gaudio (ARG) oder auf Jürgen Melzer.

Melzer hat es am Mittwoch in der Hand, die Bilanz auf 3:2-Siege für den ÖTV zu stellen, allerdings hat er das schwierigste Erstrundenlos.

Junge sorgen für Sensationen
Mit Oliver Marach und Rainer Eitzinger hatten am Montag zwei ÖTV-Underdogs die zweite Runde erreicht, für Alexander Peya war hingegen ebenfalls gleich zum Auftakt das Aus gekommen. Marach besiegte zum Auftakt der ersten Runde den Tschechen Jiri Novak 6:4,6:3. Anschließend kam auch Eitzinger bei seinem Debüt auf der ATP-Tour in die zweite Runde.

Der Tiroler setzte sich gegen den spanischen Qualifikanten Nicolas Almagro mit 7:6 (6),6:2 durch. Im Achtelfinale am Donnerstag bekommt es der 22-jährige Tiroler aber auf jeden Fall mit einem großen Kaliber zu tun: Eitzinger trifft entweder auf den topgesetzten David Nalbandian (ARG) oder den Franzosen Sebastien Grosjean.

Der Steirer Marach trifft im Achtelfinale auf den Spanier Feliciano Lopez, der sich gegen den Wiener Peya mit 3:6,6:3,2:6 durchsetzte. Ebenfalls im Achtelfinale stehen der als Nummer sechs gesetzte Chilene Fernando Gonzalez, der Brite Tim Henman und der Ecuadorianer Nicolas Lapentti.

Lopez setzte sich gegen den Tschechen Tomas Berdych klar mit 6:2,6:2 durch, Henman, der das Turnier im Jahr 2000 gewonnen hat, besiegte den Franzosen Antony Dupuis 7:5,6:3. Lapentti behielt gegen den Italiener Andreas Seppi mit 7:5,7:6 die Oberhand.

Muster/Marach im Doppel out
Am Montagabend hatte Marach dann noch seinen Doppel-Einsatz an der Seite des österreichischen Daviscup-Kapitäns Thomas Muster. Dieser verlief allerdings erfolglos. Gegen das spanische Duo Nicolas Almagro/Tommy Robredo gab es in der ersten Runde eine 2:5,4:5 (3:7)-Niederlage. Gespielt wurde dabei bereits nach den neuen Doppel- Regeln. Der Satz endet bei fünf Games bzw. geht bei 4:4 ins Tiebreak.

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten