07.05.2013 16:40 |

Doch keine Krise?

Charlene von Monaco: "Es werden Kinder kommen"

Seit ihrer Hochzeit im Juli 2011 blickt das ganze Fürstentum Monaco gebannt auf den Bauch von Fürstin Charlene – doch bisher hat sich nichts getan. Als Fürst Albert vergangene Woche schließlich alleine beim niederländischen Thronwechsel auftauchte, kochte die Gerüchteküche über, sogar von Trennung war die Rede. Jetzt hat sich die Fürstin selbst dazu geäußert – und spricht überraschenderweise sogar von Nachwuchs.

Es war das Tuschelthema Nummer eins bei der Inthronisierung von König Willem-Alexander in Amsterdam. Fürst Albert von Monaco tauchte ohne seine Gattin bei den Festlichkeiten auf. Eine Ehekrise sei der Grund, hieß es zuerst. Fürstin Charlene war jedoch wegen einer Hochzeit sowie für Wohltätigkeitsarbeit in Südafrika unterwegs, wie das Fürstenhaus verlauten ließ.

Ganz verstummen wollten die Gerüchte aber nicht. In einem Interview mit der südafrikanischen Zeitung "Sunday World" hat Charlene nun allerdings ganz andere Töne angeschlagen. Sogar über ihren Kinderwunsch hat sie ausführlich gesprochen.

"Es werden Kinder kommen"
"Wir hatten eine große Hochzeit. Ich musste mich danach zunächst an alles gewöhnen. Jetzt habe ich mich eingelebt und ich denke, dass Kinder kommen werden", sagte die 35-Jährige. Fürst Albert bezeichnete Charlene als die "Liebe ihres Lebens", von einer Krise will sie nichts wissen. Damit dürften die Monegassen, die sehnlichst auf einen Thronfolger warten, wohl zumindest kurzzeitig aufatmen.

Momentan steht übrigens Alberts Schwester Caroline als Nächste in der Thronfolge. Das ändert sich jedoch, sobald Charlene und Albert ihre Familienplanung umsetzen. Albert selbst hat bereits zwei uneheliche Kinder. Die 21-jährige Jazmin Grace stammt aus der Beziehung zu einer amerikanischen Kellnerin, sein Sohn Alexandre, neun, kam nach einer kurzen Affäre mit einer Stewardess zur Welt. Beide haben keinen Anspruch auf den monegassischen Thron.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol