Di, 23. Oktober 2018

Einmal geht's noch

21.09.2005 15:15

"Genius & Friends" von (?) Ray Charles

Es ist noch gar nicht so lange her, dass kurz nach Ray Charles' Tod die CD "Genius loves Company" auf den Markt kam und prompt zur best verkauften Charles-CD aller Zeiten wurde. Jetzt will man am damaligen Erfolg noch einmal mitmaschen und schmeißt "Genius & Friends" auf den Markt.

Die neue CD versammelt nie veröffentlichte (weil nie fertig gestellte) Aufnahmen aus den Jahren 1997 und 1998. Laut Produzent James Austin rief Ray Charles noch kurz vor seinem Tod bei ihm an und erkundigte sich nach dem Verbleib dieser Aufnahmen.

Daraus entstand - angespornt durch den Erfolg von Genius loves Company - das neue Album. von Angie Stone über Chris Isaak, Mary J. Blige und George Michael, bis hin zu Willie nelson und Alicia Keys finden sich insgesamt 14 Duette auf dem Album, wobei allerdings nur die wenigsten auch tatsächlich als solche eingespielt wurden (die Duette mit Diana Ross und Willie Nelson zum Beispiel).

Dafür gaben sich die Künstler im Nachhinein auch wirklich alle Mühe, um mit dem Erbe von Ray Charles taktvoll umzugehen. Mary J. Blige, Gladys Knight usw. sind vokalistisch auf der Höhe ihres Könnens und die Wunderwerke der Technik machen es (wieder einmal) möglich, dass die Songs sehr echt klingen.

Genius & Friends ist insofern ein Muss für alle Fans, als nicht mehr wirklich mit neuem Material des Genies zu rechnen ist. Der Unterhaltungswert ist wie immer bei Ray Charles hoch, am Ende bleibt das Album aber doch nur eine (schwächere) Kopie von Genius loves Company.

Fazit: 8 von 10 technisch aufgemotzten Musik-Genies

Von Christian Schleifer

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.