20.03.2013 15:22 |

Sex, Drogen & Gewalt

"Spring Breakers": Scharfe Bräute als Killerkommando

US-Independent-Regisseur Harmony Korine hat seine gut gepflegte Nische zwischen Trash- und Kunstfilm verlassen, um mit "Spring Breakers" (Kinostart: 21. März) einen der schrägeren Teenie-Filme der letzten Zeit vorzulegen. Vier College-Studentinnen reisen zum berüchtigten "Spring Break"-Partymarathon nach Florida, um in einen Kreislauf aus Sex, Drogen und Gewalt zu geraten.

Um der Langeweile ihrer tristen Kleinstadt zu entfliehen, zieht es die vier College-Studentinnen Faith (Selena Gomez), Brit (Ashley Benson), Candy (Vanessa Hudgens) und Cotty (Rachel Korine, die Ehefrau des Regisseurs) zum "Spring Break" nach Florida, wo Hunderttausende ihrer Leidensgenossen die Ferien zur Dauerparty machen, mit viel nackter Haut, Sex und Drogen. Um das nötige Kleingeld zusammenzubekommen, überfallen drei von ihnen davor noch schnell ein Restaurant.

Im Sonnenstaat genießen die jungen Frauen ihre Freiheit, bis sie bei einer Orgie von der Polizei verhaftet werden. Da sie ihre Beute bereits verjubelt haben, lassen sie sich von Alien (James Franco), einem Gangster und Hobby-HipHopper, auf Kaution freikaufen und geraten damit in dessen Welt aus Gier, Gewalt und Gangbang-Fantasien. Nicht alle vier halten das bis zum finalen Shootout gegen eine verfeindete Bande durch.

Das sagt "Krone"-Kinoexpertin Christina Krisch zum Film: Zeitlupenaufnahmen, die auf operierten Teeniebrüsten verharren, Blondies mit Riesenknarren im Anschlag und Plastikschläuche, durch die Hochprozentiges in junge Kehlen getrichtert wird - bis zur Besinnungslosigkeit. Harmony Korine, Autor von Larry Clarks Skandalfilmen "Kids" und "Ken Park", trimmt seine Darstellerinnen auf Softporno-Niveau und verstört mit einer fiebrig-bizarren Teenie-Gangster-Party-Fantasie, die sich in obsessiven Sex-and-Crime-Bildern entlädt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter