Mi, 24. Oktober 2018

Pest-Alarm!

18.09.2005 17:46

Labor-Mäuse entflohen: Pest-Alarm in New Jersey!

Das FBI fahndet nach drei Mäusen, die mit dem tödlichen Beulenpest-Viren infiziert sind. Die drei Nager waren vor zwei Wochen spurlos aus einem Hochsicherheits-Labor in Newark verschwunden.

Gretchen Michael, Sprecherin des Gesundheitsministeriums: „Die Forscher haben an einem Impfstoff experimentiert und die Mäuse deshalb mit dem Virus infiziert.“ Das Problem nur: Als die Wissenschaftler die Pest-Mäuse am nächsten Tag zur Untersuchung aus ihrem Käfig holen wollten, war das Trio weg.

David Perlin, der Direktor des Labor, versucht die Bevölkerung zu beruhigen: „Es ist ein Ding der Unmöglichkeit, dass die Mäuse nach draußen gelangt sind. Wahrscheinlicher ist, dass sie von ihren Artgenossen im Käfig gefressen worden sind.“

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.