Mi, 18. Juli 2018

Reifen-Krieg

08.09.2005 18:56

Michelin droht mit dem Ausstieg aus der Formel 1

Reifenhersteller Michelin droht mit dem Ausstieg aus der Formel 1. "Sollte der Einheitsreifen kommen, behalten wir uns Schritte vor", sagte Michelin-Motorsportchef Pierre Dupasquier am Donnerstag der Internetausgabe der Zeitschrift "Auto, Motor und Sport".

Falls der von FIA-Präsident Max Mosley für das Jahr 2008 angekündigte Einheitsreifen wirklich eingeführt werden sollte, könnten der Reifenhersteller aus Frankreich sogar schon 2006 sein Engagement in der Königsklasse des Motorsports beenden. Der Einheitsreifen könnte dann schon 2007 zur Realität werden.

Michelin wolle als Exklusivausrüster nicht an die FIA zahlen. Am Wettbewerb, wer den Einheitsreifen liefern darf, werde sich Michelin nach Informationen der Fachzeitschrift nicht beteiligen. Denn dann dürfte die FIA vom Exklusivausrüster auch eine gehörige Summe Geld verlangen. Dupasquier erklärte aber auch: "Sollte eine Notsituation mit der Reifenausrüstung der Teams entstehen, würden wir uns gegebenenfalls bereit erklären, vorläufig weiterzumachen.“

Sicher ist, dass die Franzosen im nächsten Jahr weniger Rennställe als bisher beliefern. "Wir werden 2006 weniger Teams ausstatten", hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren

Sportticker
Spaßprojekt
Schräg! David Alaba versucht sich als Rapper
Fußball International
Wechsel zu Gent
Fix! Giorgi Kvilitaia verlässt Rapid
Fußball International
Ronaldos Dress
Aus Müll hergestellt! Juve-Trikot präsentiert
Fußball International
Keine Gespräche
Juventus dementiert Zidane-Gerücht
Fußball International
Auch Hazard & Mbappe?
Mit Courtois einig! Real geht in die Offensive
Fußball International
300 Fans warteten
Wer hätte das gedacht? Iniesta vor Debüt in Japan!
Fußball International
Muhr-Nachfolger
Glatzer übernahm Leitung der Austria-Akademie
Fußball National
Transfer-Gerüchte
Ex-Frankfurter Alex Meier trainiert mit Admira
Fußball National
„Völliger Quatsch“
Klopp ergreift Partei für Özil und Gündogan
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.