02.02.2003 15:20 |

Russland

Weltraumfrachter startet zur ISS

Ein russischer "Progress"-Frachter mit Nachschub für die Raumstation ISS ist ohne Probleme gestartet.
Die Trägerrakete hob am Sonntagnachmittagvom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab. Die russischenRaumfahrtbehörden hatten trotz des Unglücks der Raumfähre"Columbia" an dem Starttermin festgehalten. Der Nachschub an Lebensmittelnfür die ISS-Besatzung und Treibstoff für die Stationsoll mindestens bis ins Frühjahr reichen. Alle Flügeder US-Shuttles zur ISS sind auf unbestimmte Zeit abgesagt worden.
Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol