Mo, 25. Juni 2018

Rettung im Einsatz

23.12.2012 14:13

W: Vier Kinder bei Autounfällen teils schwer verletzt

Bei zwei schweren Verkehrsunfällen sind am Samstag in Wien insgesamt vier Kinder teils schwer verletzt worden. Ein Sechsjähriger war am Vormittag im Bezirk Favoriten von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert worden. In Penzing prallte in den Nachtstunden ein dreifacher Familienvater gegen einen Ampelmast. Der sechsjährige Sohn erlitt bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen, die beiden Geschwister im Alter von vier und neun Jahren sowie der Vater selbst erlitten Prellungen.

Der Sechsjährige war am Samstag gemeinsam mit seiner Mutter gegen 10.15 Uhr zu Fuß auf der Quellenstraße unterwegs. Plötzlich riss sich der Kleine von der Hand der 43-Jährigen los und lief zwischen zwei parkenden Autos auf die Straße. Ein Pkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Buben.

Der Sechsjährige wurde durch die Luft geschleudert und schlug hart auf dem Asphalt auf. Der Kleine erlitt dabei schwere Verletzungen, wurde von der Rettung nach der Erstversorgung ins Spital gebracht und musste notoperiert werden. Sein Zustand ist laut Polizei mittlerweile stabil.

Familienvater geriet mit Wagen ins Schleudern
Gegen 23.30 Uhr kam es dann in Wien-Penzing auf der Hauptstraße Höhe Alois-Czedik-Gasse zum zweiten schweren Unfall. Der 28-jährige Familienvater fuhr mit seinen drei Kindern im Auto, als er in einer Linkskurve - offenbar aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit - von der nassen und rutschigen Fahrbahn abkam.

Der Mann verlor die Kontrolle über seinen Wagen, krachte mit voller Wucht gegen einen Licht- und Ampelmast, bevor das Fahrzeug an einem Ampelständer zu stehen kam. Der sechsjährige Sohn erlitt bei dem Unfall mehrere Brüche des Schädels, seine beiden Geschwister kamen, ebenso wie der Vater, mit Prellungen davon. Die Kinder wurden ins Krankenhaus gebracht und behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.