Mo, 23. Juli 2018

Auffällig gute Zeiten

17.12.2012 12:25

Peinlich: Wiener Hallen-Marathon fast 2 km zu kurz

Die Strecke des ersten Indoor-Marathons am Sonntag in der Messe Wien war um 1.760 Meter zu kurz. Die Veranstalter räumten am Montag ein, dass es bei der Vermessung ein "kleines Problem" gegeben hatte, weshalb jede Runde um 110 Meter zu kurz geraten sei.

Im kommenden Jahr werde man sich die Strecke von offizieller Stelle zertifizieren lassen, wurde versprochen. Bei der Premiere der Veranstaltung hatten die insgesamt 850 Teilnehmer, davon 176 auf der Marathon-Strecke, auffallend gute Zeiten erzielt.

Die Ankündigung, in der Donaumetropole einen Hallenlauf zu veranstalten, traf im Vorfeld nicht auf ungeteilte Begeisterung. Skepsis gab es nicht zuletzt bezüglich des Austragungsortes – die Community bezweifelte, ob Kurs, Boden, Luft und die zahlreichen teils recht engen Kurven in den Räumlichkeiten der Messe Wien ein gutes Gesamtergebnis bringen könnten.

Dick Demeter holt sich den Sieg
Die Limitierung auf höchstens 999 Läufer in allen Distanzen wäre angesichts der 850 Teilnehmer nicht notwendig gewesen. Der Sieg ging an den Linzer Dick Demeter, der die 16 Runden in einer Zeit von 2:23:55 Stunden absolvierte. Zweiter wurde der Extremsportler Rainer Predl, Dritter der Ungar Gabor Muhari.

Viele Athleten zeigten sich von ihren guten Zeiten, die durchwegs persönliche Rekorde bedeuteten, überrascht. Die Veranstalter gestanden schließlich ein, dass eine Versetzung von Gittern wegen der Notausgänge Meter gekostet hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.