Fr, 22. Juni 2018

Gedämpft, aber doch

17.12.2012 09:35

"Unglaublich, aber wahr" - so feierte Rapid Weihnachten

Schon vor dem frustrierenden Jahresabschluss für Rapid war wegen der Vorkommnisse der vergangenen Monate klar, dass es eine Änderung für die traditionelle Weihnachtsfeier geben würde: Die Mannschaft stand anders als zuletzt nicht in Kostümen singend und tanzend im Mittelpunkt des Showteils, sondern agierte nur als Assistenz. Dem Showteil gab Klubservice-Chef Andy Marek den Titel "Unglaublich, aber wahr" - dazu passend der Weltrekordversuch des "stärksten Österreichers" Franz Müllner, der 26 Mass Bier 30 Meter weit tragen wollte.

Oder Xavier Naidoos Hit, den Terrence Boyd vor dem Showteil in der Pyramide Vösendorf vor 1.700 Fans zum Besten gab - vom Weg, der kein leichter sein wird, sondern steinig und schwer. Guido Burgstaller, Michael Schimpelsberger, Harald Pichler, Mario Sonnleitner, Lukas Grozurek und Christopher Trimmel sangen zudem John Lennons "Happy Christmas". Trotzdem: Es gab schon glücklichere grün-weiße Weihnachten.

Matsch-Gatsch nicht als Ausrede verwendet
Die irregulären Matsch-Gatsch-Bodenverhältnisse in Wiener Neustadt ließ dennoch keiner der grün-weißen Verlierer als Ausrede für das 0:1 gelten. Das ehrt sie. Einige bezeichneten die Leistung in der ersten Hälfte sogar als grausig. Die Predigten von Trainer Peter Schöttel, dass man Spiele bei solchen Bedingungen nur über die Einstellung gewinnen könne, fanden keine offenen Ohren. Vielleicht deshalb meinte er nachher: "Jetzt ist es endlich vorbei."

Bis 7. Jänner ist Pause bei Rapid
Auch mit dem leisen Optimismus, der in den letzten drei Wochen einkehrte. Die zehn Punkte Rückstand auf Platz eins sind auch mit Wiener Neustadt zu erklären: Nur ein Punkt aus zwei Partien gegen den Vorletzten, keiner gegen Wolfsberg und in den Derbys gegen die Austria. Bis 7. Jänner ist Pause, das Trainingslager steigt ab 23. Jänner wieder an der Algarve, mit drei Spielen beim Atlantic-Cup in Faro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.