Fr, 20. Juli 2018

Nordische Kombi

15.12.2012 17:06

Stecher verpasst in Ramsau Podest um nur 0,3 Sekunden

Mario Stecher hat am Samstag im ersten von zwei Weltcupbewerben in Ramsau einen Podestplatz nur hauchdünn verpasst. Der 35-jährige Steirer musste sich im Sprint des 10-Kilometer-Langlaufs nach dem elften Zwischenrang im Springen mit Rang vier begnügen, nur 0,3 Sekunden hinter dem Deutschen Fabian Riessle.

Der Sieg ging klar an den Norweger Magnus Moan, der nach 22:53,6 Minuten die Ziellinie überquerte, 5,9 Sekunden vor Landsmann Mikko Kokslien und 7,4 vor Riessle.

Bernhard Gruber sorgte als Siebenter ebenfalls für eine ÖSV-Top-Ten-Platzierung. Mario Seidl, der überraschende Leader nach dem Springen, kam immerhin als Zwölfter ins Ziel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.