Mo, 25. Juni 2018

Absage im Innviertel

15.12.2012 15:32

Ried - WAC wegen gefrorenen Rasens erst im Frühjahr

Die tipp3-Bundesliga hat am Samstagnachmittag erstmals in dieser Saison ein Spiel absagen müssen. Die für 16 Uhr angesetzt gewesene Partie zwischen der SV Ried und Aufsteiger WAC konnte wegen des teilweise gefrorenen Rasens in der Keine-Sorgen-Arena nicht angepfiffen werden.

Das Spielfeld war zwar komplett schneefrei, doch die anhaltend tiefen Temperaturen und gefrierender Regen führten dazu, dass Teile des Rasens an der Nordtribünen-Seite noch gefroren waren, wie Ried in einer Aussendung mitteilte.

"Die Gesundheit und Sicherheit der Spieler wäre bei diesen Platzverhältnissen nicht gewährleistet", lautete die Begründung von Schiedsrichter Michael Schmid für die Absage, die rund eineinhalb Stunden vor Matchbeginn erfolgte.

Ein Ersatztermin wird von der Bundesliga am Montag fixiert werden. Das Match wird aber erst im Frühjahr nachgetragen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.