Do, 21. Juni 2018

Für 45.000 Dollar

14.12.2012 16:35

Angelina Jolie plant angeblich OP-Marathon vor Heirat

Eigentlich behauptet Angelina Jolie ja, ihrer Schönheit noch nie künstlich nachgeholfen zu haben. In den USA behaupten jetzt allerdings gleich mehrere Magazine einhellig, für die anstehende Hochzeit mit Brad Pitt plane die Schauspielerin eine regelrechte Runderneuerung beim Beauty-Doc. Die Kosten für diese Verjüngungskur schätzen Experten auf rund 45.000 Dollar (über 34.300 Euro).

"Von Kopf bis Fuß", heißt es, soll sich Angelina Jolie verschönern lassen wollen. Ein Insider weiß, was eine der schönsten Frauen Hollywoods an ihrem Aussehen angeblich derart stört, dass sie sich zu diesem drastischen Schritt entschieden habe: "Sie glaubt fest daran, dass sie alt aussieht. Das nervt sie tierisch", erklärt er.

Eine Rundumerneuerung soll dem Alterungsprozess deshalb entgegenwirken. Vor allem jetzt, da sie bald mit ihrem Lebensgefährten Brad Pitt vor den Altar treten wird, will sie wieder frischer aussehen.

Welche Eingriffe angeblich geplant sind, will der Insider auch in Erfahrung gebracht haben. "Sie will die Falten auf ihrer Stirn loswerden", plaudert er weiter aus. "Außerdem möchte sie sich die Wangenknochen neu richten lassen. An ihrem Bauch gibt es einige kleine Fettpölsterchen, die sich Angie gerne absaugen lassen will. Auch an ihrem Hintern und den Beinen hat sie Eingriffe geplant." Das Gewicht sei dabei aber nicht ihr Feind, vielmehr die Schwerkraft, so die anonyme Quelle weiter. "Sie macht sich sehr große Sorgen, dass ihr Körper nicht mehr so straff ist wie früher. Sie will vermeiden, dass bestimmte Körperteile anfangen zu hängen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.