Sa, 20. Oktober 2018

Damen-Abfahrt

14.12.2012 11:52

Schweizerin Gut siegt in Val d'Isere, Fenninger Fünfte

Die stark verkürzte und bei teilweise schlechter Sicht ausgetragene Abfahrt der Damen am Freitag in Val d'Isere hat mit der Schweizerin Lara Gut eine Überraschungssiegerin gebracht. Ansonsten hatten nicht viele Top-Läuferinnen Grund zur Freude: Favoritin Lindsey Vonn stürzte, die im Gesamtweltcup führende Slowenin Tina Maze haderte mit Platz zwölf. Zufrieden mit Platz fünf durfte Anna Fenninger als beste Österreicherin sein.

Gut nützte Startnummer zwei optimal aus, ihre Laufzeit von 1:19,75 Minuten wurden nicht mehr unterboten. Die 21-Jährige setzte sich bei ihrem dritten Weltcuperfolg, den ersten in der Abfahrt, 0,16 Sekunden vor Leanne Smith (USA) und 0,50 vor ihrer Landsfrau Nadja Kamer durch. Für die Schweiz war es der erste Abfahrtsieg seit Fabienne Suter am 27. Februar 2009 in Bansko.

"Damit habe ich nicht gerechnet", staunte Gut, die mit den Siegerinterviews aber lange warten musste, weil die Sonne immer wieder durchblickte und das Klassement noch durcheinanderwirbeln hätte können. Gut hat gute Erinnerungen an Val d'Isere, auf der WM-Strecke "Solaise" holte sie im Jahr 2009 Silbermedaillen in Abfahrt und Kombination, im Weltcup war sie 2010 Dritte in der Abfahrt.

Vonn übersteht wilden Sturz glimpflich
Nach ihrem Sturz im Abfahrtstraining am Donnerstag war Vonn, die Gewinnerin der beiden bisherigen Saisonabfahrten in Lake Louise, mit Knieschmerzen ins Rennen gegangen. Im Rennen beendete ein böser Sturz ins Fangnetz ihre Siegesserie. Sie fuhr selbst ins Ziel, verließ aber wortlos das Areal. Der Ausfall kam genau an jenem Tag, an dem ihr Interview im US-Magazin "People" erschien, in dem sie von ihrer langjährige psychische Erkrankung erzählte (siehe Infobox).

Auch Vonns schärfste Konkurrentinnen patzten
Vonns größte Konkurrentinnen um die große Kristallkugel, Maze und die Deutsche Maria Höfl-Riesch (13.), konnten nicht größeres Kapital aus dem Sturz der bisherigen Abfahrt-Dominatorin schlagen. "Ich hatte oben überhaupt keinen Speed. Wir haben viel mit dem Material gespielt. Ich bin schon ein bisschen enttäuscht, wir haben Fehler gemacht. Aber in der Abfahrt ist es immer schwierig, weil man so sehr von den Bedingungen abhängig ist", klagte Maze auch über die schlechte Sicht bei ihrer Fahrt.

"Ich bin zufrieden. Ich bin in der Abfahrt generell mit einem Top-Ten-Platz zufrieden, wenn man sich anschaut, wie weit weg ich vergangenes Jahr war", meinte Fenninger, die 0,67 Sekunden Rückstand hatte." Die Serviceleute waren in den vergangenen Tagen gefordert, die Temperaturen waren von weit unter null bis fast in den Bereich der Plusgrade geschnellt.

Lizz Görgl nur noch Mittelmaß
Elisabeth Görgl sprach nach dem 15. Platz von einer "zähen Partie". Sie könne es sich nicht richtig erklären, habe eigentlich keinen großen Fehler gemacht. "Ich muss mir das am Video anschauen, vielleicht bin ich ein bisschen zu hart gefahren. Es war dann aber viel aggressiver als bei den Trainings", meinte die Steirerin. Mit Stefanie Moser auf Platz 17 kam eine dritte ÖSV-Läuferin in die Top-20. "Es war ziemlich schwierig, es waren viel mehr Wellen als bei den Trainings", meinte sie.

Das Ergebnis:

RangLäuferinNationZeit
1GUT LaraSUI1:19.75
2SMITH LeanneUSA1:19.91
3KAMER NadjaSUI1:20.25
4MARCHAND-ARVIER MarieFRA1:20.27
5FENNINGER AnnaAUT1:20.42
6AUFDENBLATTEN FraenziSUI1:20.47
7MANCUSO JuliaUSA1:20.49
8MCKENNIS AliceUSA1:20.61
9ROLLAND MarionFRA1:20.64
10COOK StaceyUSA1:20.67
11STECHERT GinaGER1:20.71
12MAZE TinaSLO1:20.77
13HÖFL-RIESCH MariaGER1:20.92
14KAUFMANN-ABDERHALDEN MarianneSUI1:20.94
15GÖRGL ElisabethAUT1:20.96
16FANCHINI ElenaITA1:21.03
17MOSER StefanieAUT1:21.06
18SUTER FabienneSUI1:21.21
19WEIRATHER TinaLIE1:21.28
20GISIN DominiqueSUI1:21.32
21RUIZ CASTILLO CarolinaSPA1:21.36
22STUFFER VerenaITA1:21.43
22STERZ ReginaAUT1:21.43
24MARSAGLIA FrancescaITA1:21.51
25KUENG MirenaSUI1:21.90
26FANCHINI NadiaITA1:21.95
27FISCHBACHER AndreaAUT1:22.02
28STUHEC IlkaSLO1:22.07
29MIKLOS EditHUN1:22.32
30ALCOTT ChemmyGBR1:22.43

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Zwangspause vor Real?
Messi trifft - und scheidet dann verletzt aus
Fußball International
Spanier wundern sich
„Scheißdreck“-Sager: Bernat-Berater kontern Hoeneß
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen nach 2:0 auf Schalke vorerst Zweiter
Fußball International
Nur 1:1 gegen Genoa
Ronaldo trifft - Juve strauchelt trotzdem erstmals
Fußball International
Mbappe trifft
PSG-Wahnsinn! Zehnter Sieg im zehnten Ligaspiel
Fußball International
Nach Skandal-PK
„Super Zeichen“ - Kimmich verteidigt Bayern-Bosse!
Fußball International
Nach 0:3 in Hartberg
Didi Kühbauer: „Weiß genau, was ich zu tun habe!“
Fußball National
Vorarlberger im Glück
LASK nur 1:1 im Heimspiel gegen Altach
Fußball National
Westderby endet Remis
Innsbruck fügt Salzburg ersten Punktverlust zu!
Fußball National
0:3 beim Aufsteiger
Dämpfer für Didi-Hype! Rapid-Blamage in Hartberg
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.