Mi, 15. August 2018

30 Min. unter Wasser

10.12.2012 07:02

Alkofahrt endet im Löschteich: Bursch (19) tot

Dramatische Rettungsaktion nach einer Alkofahrt in Kärnten: Drei junge Männer waren in der Nacht auf Sonntag mit ihrem Auto in einem Löschteich gelandet. Der Alkolenker (18) und ein Freund (19) konnten sich noch selbst aus dem eisigen Wasser retten. Der Beifahrer (19) wurde jedoch erst nach 30 Minuten befreit und reanimiert. Am späten Sonntagabend verstarb er im Klinikum Klagenfurt.

Gegen 2 Uhr früh lenkte der Maurer aus dem Raum Feldkirchen den VW-Kombi einer Bekannten auf der Turracher Bundesstraße. Dabei kam es zum Unglück: In einer Rechtskurve in der Ortschaft Metzing verlor der Bursche die Kontrolle über den Wagen. Das Auto kam von der Straße ab und wurde rund 20 Meter durch die Luft geschleudert. Dann landete es im eiskalten Löschteich.

Erst Feuerwehr befreite Bursch
"Der Lenker und ein Insasse konnten selbst ins Freie klettern, der Beifahrer nicht", erzählte Rettungskommandant Karl Rednak. Es begann der Wettlauf mit der Zeit: Schnell riefen die Burschen Nachbarn zur Hilfe. Doch auch diese waren machtlos. Erst den Mannen der Feuerwehr Feldkirchen gelang es dann, das Auto aus dem Wasser zu ziehen.

Auf Intensivstation verstorben
Zu dem Zeitpunkt hatte der 19-Jährige bereits 30 Minuten im Wasser hinter sich. Er lag leblos im Auto. Rednak: "Wir konnten ihn noch reanimieren und sofort ins Klinikum Klagenfurt bringen." Auf der Intensivstation verstarb der junge Mann dann jedoch am späten Sonntagabend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.