Mi, 24. Oktober 2018

Glimpfliches Ende

09.12.2012 13:33

Lenker missachtete Rotlicht: Pkw von Zug gerammt

Relativ glimpflich ist am Samstagabend die Kollision zwischen einem Regionalzug und einem Pkw in Winzendorf im niederösterreichischen Bezirk Wiener Neustadt ausgegangen. Der Autolenker konnte selbst aus seinem stark beschädigten Wagen aussteigen, dennoch wurde er nach der Erstversorgung ins Spital gebracht.

Laut Polizei dürfte der 42-Jährige aus dem Bezirk Neunkirchen an der Eisenbahnkreuzung das Rotlicht der Signalanlage übersehen haben und trotz des Nahens des in den Bahnhof einfahrenden Triebwagens über die Bahnkreuzung gefahren sein.

Der Pkw wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes einige Meter in Richtung Bahnhof Winzendorf geschleudert und kam neben den Bahngeleisen zum Stillstand.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.