„Ich helfe Ihnen“

Betrüger zog Pongauer 50.000 Euro aus Tasche

Salzburg
25.06.2024 11:30

Mit einem fiesen Trick gelang es einem unbekannten Täter, einen 27-Jährigen um 50.000 Euro zu bringen.

Opfer eines betrügerischen Datenmissbrauchs wurde kürzlich ein Pongauer. Ein unbekannter Täter überzeugte ihn am Telefon von einem angeblich bevorstehenden Betrug. Ein Hacker versuche, die Bankkonten des Opfers zu leeren. Der Unbekannte bot seine Hilfe an, dies zu verhindern.

Weil der 27-Jährige dem Unbekannten glaubte, installierte er daraufhin auf dessen Anweisung Fernwartungsprogramm auf seinem Laptop. Gemeinsam wurden sieben Überweisungen vorgenommen. Der Pongauer sah in der Zeit nicht in seinen Onlinebanking-Account, weil ihm der Betrüger davon abriet: Konkret, um „die Abwehr der Hacker“ nicht zu gefährden, wie der ihm glaubhaft machte.

Insgesamt verlor der Mann mehr als 50.000 Euro. Das Geld landete auf einem Konto in Luxemburg. Die Polizei ermittelt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele